Börner: der Komet Halley und die Stasi


Börner: der Komet Halley und die Stasi

14,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Stasi-Bespitzelung und die Zeitbeschreibung eines Jahrhunderts – Weimarer Republik, Drittes Reich, DDR und Bundesrepublik Deutschland

Erinnerungen eines in den zwanziger Jahren Geborenen: glückliche Kindertage im Umfeld einer sächsischen Kleinstadt, Schulabbruch und Einberufung, Wehrdienst, Gefangenschaft, Neuanfang mit Berufsausbildung, Fach- und Hochschulstudium, Berufs- und Privatleben in der früheren DDR und im wiedervereinten Deutschland. Der Autor gehört der „Luftwaffenhelfergeneration“ an. Nach Kriegsgefangenschaft in Bad Kreuznach und französischen Lagern Studium in Chemnitz und Dresden. Berufstätigkeit in der Radiotechnik, Raum- und Bauakustik, Lärmbekämpfung, Mikroelektronik, Industrietelemetrie, Satelliten-Übertragungstechnik, elektronischer Bildbearbeitung. Bei seiner Mitarbeit in der Interkosmos-Weltraumforschung wurde er vom Sicherheitsdienst bespitzelt, wie die Kopien aus seiner Stasi-Akte zeigen, die sich wie ein Kriminalroman lesen.

boerner_athenemedia

Dr. Heinz Börner war Mitarbeiter der Deutsche Akademie der Wissenschaften (Heinrich-Herz-Institut für Schwingungsforschung, Institut für Elektronik, Institut für Kosmosforschung), Verfasser und Mitverfasser diverser wissenschaftlicher Publikationen.

 

Heinz Börner: Der Komet Halley und die Stasi, 187 S., Broschur, € 14,98, ISBN 978-3-86992-095-5

Auch diese Kategorien durchsuchen: Biographien & Erinnerungen, Geschichte