Politik, Wirtschaft & Gesellschaft

Politik, Wirtschaft & Gesellschaft

Politik, Wirtschaft & Gesellschaft


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Eine Arztbiographie so ganz anderer Art.

Im August 1988 gelang einem Hochschulprofessor der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald mit seiner Familie eine spektakuläre Flucht in den Westen. In ungewöhnlicher Offenheit schildert dieser in "Geschenksendung, keine Handelsware" das Leben, Erleben und Überleben im sozialistischen Alltag der DDR, die filmreife Flucht, die Wende und die Nachwendezeit. Eine Arztbiographie so ganz anderer Art.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Otto Kagel, Jahrgang 1942, wurde in Greifswald geboren, wo er auch die Schule besuchte und Medizin studierte. Als Facharzt für Chirurgie und Radiologie wirkte er bis 1988 als Hochschullehrer an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Im August 1988 gelang ihm mit seiner Familie eine spektakuläre Flucht in den Westen. In ungewöhnlicher Offenheit schildert er in “Geschenksendung, keine Handelsware” das Leben, Erleben und Überleben im sozialistischen Alltag, die Wende und die Nachwendezeit.

 

Karl Otto Kagel: Geschenksendung, keine Handelsware - Chronik einer langen Flucht 340 Seiten, Broschur, € 15,98, ISBN 978-3-86992-047-4

15,98 € *

Die Deutsche Familiensaga - Liebe, Macht, Politik und Intrigen

Das Leben der Rundholz, einer Arbeiterfamilie des Ruhrgebietes, seit Beginn der Machtergreifung durch die NSDAP im Jahre 1933 bis heute wird beeinflußt von Liebe, Macht, Intrigen, Strebsamkeit, Idealismus, Religion und Politik. In den schwersten und existenzgefährdenden Lebenslage, getragen von der Erkenntnis, dass beruflicher Aufstieg und Erfolg nur über Bildung und persönlichen Einsatz zu erreichen ist, geht jedes der Familienmitglieder seinen ganz eigenen Weg ...

 

Heinz-Jörg Eckhold: Die Rundholz, 816 Seiten, Broschur, € 19,98 , ISBN 978-3-86992-052-8
 
19,98 € *

Für jeden nachvollziehbar und wissenschaftlich belegt: Energieversorgung in Deutschland - Zukunft ungewiss

Eine Volkswirtschaft kann im globalen Wettbewerb nur bestehen, wenn sie über ausreichende und wettbewerbsfähige Energiequellen verfügt. Die Zukunft ist jedoch aufgrund beschränkter fossiler Energievorräte, weltweit steigenden Energiebedarfs und einer vorgetäuschten Klimakatastrophe, des politisch motivierten und ethisch fragwürdigen Alleinausstiegs aus der Kernenergie ungewiss. Trotz riesiger Staatsschulden in Billionenhöhe werden altbewährte Energieversorgungssysteme verschrottet, und es wird billigend in Kauf genommen, dass durch die zwangsläufig nötigen Subventionen für die "Energiewende" die Staatsverschuldung weiter steigt. Dieses Buch führt eindrucksvoll aus, dass die Klimaerwärmung nicht durch Menschen hervorgerufen wird. Aber es wird auch deutlich gezeigt, dass die Energieerzeugung durch Verbrennung fossiler Rohstoffe und der Einsatz erneuerbarer Energien keine Lösung für die langfristige Energieversorgung eines Landes ist.

 

Jürgen Langeheine: Energiepolitik in Deutschland - das Geschäft mit der Angst, 239 Seiten, gebunden, € 16,98 ISBN 978-3-86992-054-2
16,98 € *

Das Buch, das geistig Interessierte aus Neugierde und empfindsame Gemüter der Alpträume wegen nicht schlafen lässt.

Wer mehr wissen will über Menschen, die Menschen verspeisen, über die Hintergründe, über die Psychologie und Gedankenwelt, über Rechtliches und Rechtsprechung sowie über alles, was mit diesem Themenkomplex sonst noch zu tun hat, für den dürfte dieses Werk, das den Kannibalismus unter Erwähnung nahezu aller weltweit bekannt gewordenen herausragenden Kannibalismusfälle systematisch untersucht, das wichtigste sein, das er jemals gelesen haben wird.

Hans-Uwe Scharnweber: Kannibalismus, Tötungsdelikte und ein Justizskandal, Athene Media Verlag, ca. 690 Seiten, Broschur, Euro 19,98 ISBN 978-3-86992-082-5

19,98 € *

Begrenzte Ressourcen – das Ende des Wachstums

Versiegende Energievorräte und zunehmender Verbrauch von Ressourcen durch den Menschen auf dem räumlich und inhaltlich begrenzten Planeten Erde – ein schleichender, kaum spürbarer Prozess: Es gibt keinen unbegrenzten Zufluss von Öl, Gas, Kohle und Uran. Energie wird knapp und immer teurer. Doch der Verbrauch wächst weiter. Wie lange können die Vorräte noch reichen?

Das Autorenteam, ein Geophysiker und ein Physiker, hat die besten Daten über die noch vorhandenen Rohstoffvorräte und deren Unsicherheiten analysiert und auf verschiedenen Wegen berechnet, wie lange sie noch reichen können. In diesem Buch werden die Ergebnisse vorgestellt und der Verbrauchsentwicklung gegenübergestellt – abhängig von den globalen gesellschaftlichen Bedingungen, also unser aller Verhalten und Erwartungen. Es geht nicht um Prophezeiungen oder Angstmache. Es geht um existierende Zukunftsmöglichkeiten und nüchterne, jedoch beeindruckende Information für Verantwortung Tragende und alle Konsumenten. 

Wolfgang Jacoby forscht zunächst in Kanada, dann an der Goethe-Universität Frankfurt und seit 1984 an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz als Professor für Geophysik und Geodynamik. Seine Schwerpunkte sind Rohstoffexploration und Plattentektonik und seit 2002 Ressourcen, ihr Verbrauch und die Konsequenzen des exponentiellen Wachstums. Er war bisher Herausgeber des Journal of Geodynamics (Pergamon Press, später Elsevier Science), Sektionssprecher Geodynamik in der European Geoscience Union (EGU) sowie Organisator und Vorsitzender vieler Fachtagungen.

 

Oliver Schwarz, Astronom und Physikdidaktiker, leitet die Universitätssternwarte und das Institut für Physikdidaktik der Universität Siegen. Nach Arbeiten über die historische Entwicklung der Theorie des inneren Aufbaus der Sterne und das galaktische Geschwindigkeitsfeld beschäftigt sich der Universitätsprofessor seit einigen Jahren mit der Frage, welche astronomisch-physikalischen Gesetzmäßigkeiten das Wachstum der menschlichen Zivilisation begrenzen. Der Autor bzw. Mitautor zahlreicher Schullehrbücher für Physik und Astronomie und Herausgeber der Zeitschrift „Astronomie+Raumfahrt im Unterricht“ ist Vorsitzender des Bildungsausschusses der Astronomischen Gesellschaft.

 

Wolfgang Jacoby/Oliver Schwarz: Die Grenzen der Erde - Über die Endlichkeit natürlicher Ressourcen, Broschur, 14,98, ISBN 978-3-86992-118-1

14,99 € *

Ein medizinhistorisches Dokument

Werner Porstmann, unermüdlicher Wegbereiter, Forscher, Erfinder, war ein herausragender Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Ihm verdankt die internationale Medizinwelt bedeutende Innovationen: Die Ballonangioplastie ist bis heute der Goldstandard der Gefäßradiologie, wie sie inzwischen überall von verschiedenen medizinischen Disziplinen mit vielen Modifikationen angewendet wird.

Nachdem Ch. T. Dotter 1964 die Möglichkeit der Erweiterung verengter oder gar verschlossener Arterien erdachte, hat Rashkind 1966 die Methode der Ballonseptostomie mittels Katheter vorgestellt. Porstmann inaugurierte dann 1967 die Methode des Verschlusses der persistierenden Verbindung zwischen Lungen- und Körperkreislauf mittels einer Kathetermethode. Bis dahin war die Behandlung des offenen Ductus arteriosus persistens nur operativ möglich mit Eröffnung des Brustkorbes. Diese drei Methoden waren epochale Entdeckungen, haben sie doch den Weg zur minimalinvasiven Chirurgie erschlossen.

Die Wissenschaftler waren großen Anfeindungen ausgesetzt. Dennoch haben Weiterentwicklungen stattgefunden, denen die Ideen von Dotter, Rushkind, Porstmann, Grüntzig u. a. zugrunde liegen und die die operative Medizin revolutioniert haben. Für das Fachgebiet Radiologie wurde der Katheter nun von einem diagnostischen zu einem therapeutischen Instrument. Es entstand ein komplett neues Arbeitsgebiet, die Interventionsradiologie. Diese erlaubt heute auf minimalinvasivem Wege die Behandlung komplexer Krankheitsbilder.

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Rolf W. Günther

 
Der Autor: Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Otto Kagel, Schüler von Werner Porstmann, Richard Reding (Greifswald / Rostock ), Hans-Jacob Corners (Greifswald / Berlin), Eberhard Baudisch (Jena) und Wilhelm Oelßner (Leipzig), ist Facharzt für Chirurgie / Gefäßchirurgie und Radiologie und wirkte u. a. als Hochschullehrer an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
 

 

19,98 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand